+43 1 58804 - 9992
+49 211 616 818 0

Heidi Horten Collection

SPEKTAKULÄR - HOCHKARÄTIG - ZENTRAL
Heidi Horten Collection
Heidi Horten Collection

Beschreibung

Ein neuer Museums-Hotspot für Wien: Die Heidi Horten Collection zeigt seit 2022 in einem renovierten Innenstadt-Palais Werke aus der spektakulären Kunstsammlung von Heidi Goëss-Horten. Regelmäßige Sonderausstellungen greifen verschiedene Sammlungsschwerpunkte auf.
 
Direkt neben der Wiener Staatsoper gelegen, ist dieses private Museum die Erfüllung der Vision einer passionierten Sammlerin. Spektakuläre Architektur trifft auf eine faszinierende Auswahl an hochkarätigen Kunstwerken. 
 
Mit großer Leidenschaft und Sensibilität baute die gebürtige Wienerin Heidi Horten (1941–2022) eine Kunstsammlung von internationalem Format auf. Im Laufe von rund drei Jahrzehnten hat sie eine beeindruckende Auswahl von mehreren hundert Gemälden, Skulpturen und grafischen Werken zusammengetragen. Schwerpunktmäßig finden sich darin zahlreiche Vertreter aus Moderne, Neoexpressionismus und Pop-Art: Gustav Klimt, Egon Schiele, Marc Chagall, Pablo Picasso, Andy Warhol, Gerhard Richter, Georg Baselitz und viele mehr. Ein geballtes "Best-of" der internationalen Kunstgeschichte. Besondere Highlights der Heidi Horten Collection sind die versetzten, vermeintlich schwebenden Ausstellungsebenen mit einer freitragenden Edelstahltreppe, die angeschlossene Terrasse, ein Tea Room sowie ein frei zugänglicher Museumsvorplatz mit Skulpturengarten. Das Ergebnis ist eine wahre Museumsinsel eingebettet in ein klassisches Wiener Gründerzeitensemble.
 
Genießen Sie bei einem Museumsbesuch die besondere Atmosphäre des Hauses und tauchen Sie in die Geschichte hinter den Werken ein. 
 
Ausstellungs-Highlight 2023/24
 
WE ❤ (we love)
24. November 2023 bis 25. August 2024
In der neuen Ausstellung WE ❤ erwarten Sie drei thematische Schwerpunkte, die die Kunstleidenschaft der Museumsgründerin in einzigartiger Weise widerspiegeln. Der erste Bereich ist mit Werken von renommierten Künstlern wie Franz Marc und Emil Nolde dem Expressionismus gewidmet. Im nächsten Abschnitt sehen Sie einzigartige Kunstschätze aus den 1960er- und 1970er-Jahren, darunter Werke von US-amerikanischen und westeuropäischen Künstlern wie Andy Warhol, Yves Klein und Henri Magritte. Der dritte Teil der Ausstellung öffnet die Tür zu einer faszinierenden Begegnung zwischen Malerei und Skulptur. Ein besonderes Juwel der Sammlung ist das Gemälde "Kirche in Unterach am Attersee" von Gustav Klimt aus den Jahren 1915/16, das in einem eigenen Raum präsentiert wird.
 
Täglich (außer Dienstag) von 11.00h-19.00h,
Donnerstag bis 21.00h
 
Eintritt pro Person: EUR 15,-
Kinder unter 19 Jahren gratis
Code: WIENXHC EIN

Angebot anfordern

Um ein maßgeschneidertes Angebot zu erhalten kontaktieren Sie bitte einen Mitarbeiter unseres Service Centers.

Gültigkeit 23 Nov. 2023 - 31 Dez. 2024
ab € 15,00
Anfrage senden